Vergangene Verkostungen


21. März 2020, Italien

Cantine Paololeo

 

Wir stellen sowohl mehrere neue Weine von Paolo Leo vor als auch die neuen Jahrgänge einiger bei uns beliebter Weine wie Orfeo und Passitivo Organic.

 



22. Februar 2020, Südafrika

Wir werden dieses Mal eine ganze Anzahl verschiedener Weine präsentieren, die wir bei unserer letzten Reise nach Südafrika verkostet haben, also eine Auswahl unterschiedlichster Weine von verschiedenen Weingütern. Dabei ist eine wunderbare Sauvignon/Sémillion-Cuvée von der Küste , aber auch ein Syrah vom nördlichsten Weingut Südafrikas. Ebenso wird ein eleganter Shiraz aus einem einzeln gelegenen kleinen Weinberg bei Wellington mit 60 Jahre alten Reben dabei sein und ein organisch ausgebauter Verdelho aus dem Swartland



23. November 2019, Südafrika

Wir bekommen demnächst von Silkbush Mountain Vineyards den prämierten Viognier 2018 und den neuen Jahrgang 2018 der bewährten Altitude-Cuvée aus Malbec, Petit Verdot, Syrah, Pinotage und  Merlot. Von Rosendal haben wir den spektakulären Jubileum Reserve 2016, von dem es nur 1500 Flaschen gibt. Dazu kommen der Barony Skadi Grenache Noir 2017, die Rhone-Cuvée Reserve Mistral 2015 und die Hilltop Cabernet Sauvignon Reserve 2017, alles sehr gehaltvolle Rotweine. Zum Anfang probieren wir von Arabella den Sauvignon Blanc 2018 und den Pinotage 2018. 

  

Beginn 19:00 Uhr 


26. Oktober 2019, Italien

26.10. Paolo Leo & Tenuta Il Falchetto

 

Von Paolo Leo können wir eine ganz neue weiße Cuvée vorstellen, den Renee Organico aus Sauvignon, Chardonnay und Fiano. Ebenfalls neu ist der Primanera, eine Cuvée aus Negroamaro und Primitivo im Appassimento-Verfahren, den wir sehr lecker fanden. Dazu kommt der neue Jahrgang des Passitivo und der Spitzen-Primitivo „Fiore di Vigna“.

 

Die Tenuta Il Falchetto hat im hervorragenden Weinjahr 2018 ihren ersten Sauvignon Blanc „Pian Craie“ erzeugt, dazu kommt der 2018er vom Barbera „Pian Scorrone“ und der 2017er vom Bricco Paradiso Barbera d´Asti Superiore, der wohl zu den besten Barberas im Piemont zählt. Abschließend gibt es den Barbarossa Nebbiolo Langhe 2018 – praktisch einen „jungen Barolo“.o

  

Beginn 19:00 Uhr 


27. April 2019, Österreich

Weine von Dockner, Sauerstingl,

Reinberger und Ernsthofer.

 

Bei der prowein haben Philipp und ich vorwiegend die Weißen vom hervorragenden Jahrgang 2018 verkostet: Wir bringen drei tolle unkomplizierte Sommerweine, den Feschen Wachauer des jungen Georg Ernsthofer, den Gemischten Satz von Dockner und den Malvasier von Reinberger. Auch den relativ leichten Löss I Grünen Veltliner von Sauerstingl gibt es erstmals bei uns, aber auch den etwas gewichtigeren Löss II sowie die beliebten GV Ried Frauengrund von Dockner und Ried Brenner von Reinberger. Ein Höhepunkt wie bisher der Rote Veltliner Lößterrassen von Reinberger, und dann gibt es schließlich noch drei gehaltvolle Rotweine.

 

 

Beginn 19:00 Uhr 



16. Februar 2019, Südafrika

Wir stellen ein neues Weingut vor: Arabella, eigentlich eine große Pferdefarm der Familie de Wet in Robertson. Die ersten eigenen Weine wurden 2007 erzeugt, sie zeichnen sich durch ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis aus. Wir haben den frischen Sauvignon Blanc 2018, den eleganten Viognier 2018, den gehaltvollen Pinotage 2018 und die hochwertige rote Cuvée In Unison Reserve 2015 in der

Verkostung.

 

Von Silkbush Mountain Vineyards im Breede River Valley haben wir als neue Jahrgänge den Sauvignon Blanc 2018, den Pinotage 2017 und den Shiraz 2016, außerdem haben wir noch die letzten verfügbaren Flaschen der bei uns sehr gut aufgenommenen Cuvée Altitude 2014 bekommen.

 

 

Beginn 19:00 Uhr 



18. August 2018, Italien

 Ca di Rajo & Castello die Roncade

 

Wir stellen von Ca di Rajo als besonderen Weißwein den Nina Manzoni vor, als besonderen Roten den neuen Jahrgang Sangue del Diavolo Raboso. Vom Castello di Roncade die älteste Bordeaux-Cuvée Italiens, den Villa Giustinian aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc und Malbec, einen sehr schönen Merlot und zwei animierende Schaumweine für den Sommer.

 

Beginn 19:00 Uhr 



22. Juni 2018, Italien

Bei dieser Verkostung erwartet Sie eine Auswahl der Weine von Paolo Leo (San Donaci, Apulien) und Tenuta il Falchetto (Santo Stefano Belbo, Piemont)

 

Das Weingut Paolo Leo wurde Anfang des 20.Jahrhunderts vom Großvater des heutigen Besitzers Paolo Leo gegründet. Die Familie Leo hat heute 30 Hektar Weinberge und baut in diesen als rote Sorten Negroamaro, Primitivo und die autochthonen Nero di Troia und Susumaniello an, bei den weißen gibt es Chardonnay, Malvasia und Pinot Grigio sowie den für Apulien typischen Fiano und als autochthone regionale Sorten Minutolo, Verdeca und Bianco d´ Alessano. Ein großer Teil der Weine wird organisch oder biologisch an- und ausgebaut. Einer der Erfolgsweine des Gutes ist der Passo del Cardinale, ein Primitivo di Manduria mit 3 Gläsern im Gambero Rosso

 

 

 

Das Weingut Tenuta Il Falchetto gehört der Familie Forno, deren Urgroßvater im Jahr 1940 hier seinen ersten Moscato produziert hat. Heute besitzt die Familie nicht nur Weinberge in Santo Stefano Belbo, sondern auch in der Provinz Asti, wo um Agliano Terme und Calosso hervorragende Barbera hergestellt werden. Insgesamt sind es 47 Hektar, und der Moscato Fant ist schon zwei Mal mit den begehrten drei Gläsern im Gambero Rosso ausgezeichnet worden, der Barbera d´Asti Superiore Lurei hat diese nur knapp verpasst.

 


26. Mai 2018, Österreich

Österreichische Spezialitäten

 

Mit den Highlights aus dem neuen Jahrgang der Weine von Dockner (Anbaugebiet Kremstal), Sauerstingl (Anbaugebiet Wagram) und Ernsthofer (Anbaugebiet Wachau). In allen drei Gebieten gilt 2017 als hervorragender Jahrgang.

 

 

Beginn 19:00 Uhr 


28. April  2018, Italien

Giarola

 

Azienda Agricola Giarola in Palazzolo di Sona

 

Giarola ist ein Familienbetrieb zwischen dem Gardasee und Verona. Auf dem Land der Familie befinden sich seit 1923 Weinberge, und Umberto Giarola begann 1968 mit der Weinbereitung. Auf 30 Hektar werden Trauben angebaut und daraus Bianco di Custoza, Lugana, Bardolino, Valpolicella Ripasso und Amarone sowie einige sehr interessante Cuvees hergestellt.Von Giarola gibt es außerdem ein hervorragendes Olivenöl "extra vergine".

 

Beginn 19:00 Uhr

 



Freitag, 23. März  2018, Italien

Ca di Rajo und Poggio Nicchiaia

Der neue Jahrgang 

 

Ca di Rajo 

Ca di Rajo ist das Weingut der Familie Cecchetto in San Polo di Piave im Weinbaugebiet Veneto. Sie besitzen 69 Hektar Weinberge, im wesentlichen im Tal der Piave, aber auch im Gebiet von Conegliano, wo die Glera-Trauben für den höchstwertigen Prosecco wachsen.

 

Es gibt hier die internationalen Sorten wie die weißen Sauvignon, Pinot Grigio und Chardonnay sowie die roten Merlot,Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Ca di Rajo ist aber auch berühmt für seinen autochthonen Raboso, und Simone Cecchetto wird der „Raboso-Flüsterer“ genannt, weil der Wein schwierig zu erzeugen ist. Dazu kommen noch die seltenen und gebietstypischen Incrocio-Manzoni-Weine, und Ca di Rajo ist das einzige Weingut in Italien, das den Manzoni Rosa anbaut und als Spumante erzeugt.

 

Poggio Nicchiaia 

Poggio Nicchiaia ist ein Weingut im Gebiet der Colline Pisane in der Toskana mit 50 Hektar Rebfläche. Eine Gruppe von privaten Besitzern baut hier den Vermentino als gebietstypischen Weißwein an, und natürlich „die“ Toskana-Rebe Sangiovese für einen Chianti DOCG.. Dazu kommen noch die internationalen Reben Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, die bei den beiden angebotenen Cuvées zusammen mit der Sangiovese ausgebaut werden

 

Beginn 19:00 Uhr



30. September 2017, Südafrika

Journey´s End

 

1995 hat die englische Familie Gabb auf 20 ha dieses Weingut gegründet, das im äussersten südöstlichen Zipfel des Gebiets Stellenbosch liegt und von dem aus man die komplette False Bay überblickt. 2010 kaufte man das danebenliegende Mount Rozier Estate mit weiteren 45 ha Weinbergen. Angebaut werden die internationalen Rebsorten Chardonnay, Sauvignon Blanc, Merlot, Cabernet Sauvignon und Shiraz, dazu noch etwas Viognier, Mourvèdre, Cabernet Franc und Malbec. Die Spitzencuvée Cape Doctor erhielt im 2017er Platter´s 5 Sterne.

 

Montpellier

 

Das Anwesen wurde bei Tulbagh bereits 1714 von Hugenotten gegründet und der erste Wein 1815 angebaut, heute ist es ein nationales Monument. Hier werden auf 60 ha Chenin Blanc, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir, Merlot und Shiraz angebaut. Der Rosé-Sekt nach Methode Cap Classique erhielt für den Jahrgang 2011 die höchste Auszeichnung bei den Michelangelo-Awards 2016. 

 

 

Beginn 19:00 Uhr



15. Juli 2017, Italien

Paololeo

San Donaci, BR 

 

Dieses apulische Weingut wurde Anfang des 20.Jahrhunderts vom Großvater des heutigen Besitzers Paolo Leo gegründet. Die Familie Leo hat heute 30 Hektar Weinberge und baut in diesen als rote Sorten Negroamaro, Primitivo und die autochthonen Nero di Troia und Susumaniello an, bei den weißen gibt es Chardonnay, Malvasia und Pinot Grigio sowie den für Apulien typischen Fiano und als autochthone regionale Sorten Minutolo, Verdeca und Bianco d´ Alessano. Ein großer Teil der Weine wird organisch oder biologisch an- und ausgebaut. Einer der Erfolgsweine des Gutes ist der Passo del Cardinale, ein Primitivo di Manduria mit 3 Gläsern im Gambero Rosso.

 

Castello di Roncade

Roncade, TV

 

Das beeindruckende Castello di Roncade liegt nicht weit von Venedig entfernt. Das zum Schloß gehörige Weingut umfaßt 110 Hektar und gehört seit über hundert Jahren der Familie Ciani Bassetti. Der Baron war einer der ersten, der mit dem Premium-Wein Villa Giustinian in Italien einen Bordeaux-Blend mit großem Erfolg anbot. Heute werden die roten Sorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Malbec und der seltene gebietstypische Raboso angebaut, bei den weißen gibt es Chardonnay, Pinot Grigio und einen sehr eleganten Manzoni Bianco. Zudem erzeugt man Prosecco aus der Glera-Traube.

 

 

Beginn 19:00 Uhr



9. Juni 2017, Österreich

Winzerhof Familie Dockner

  

Die rührige Familie Dockner betreibt seit mehreren Generationen Weinbau am Fuße des Stifts Göttweig und besitzt 75 ha Weinberge in den besten Lagen der Weinbauregion Kremstal um den Göttweiger Berg, hinzu kommen noch 55 ha von Vertragswinzern. Dieses große Familienweingut produziert jährlich rund eine Million Flaschen und heimst nicht nur immer wieder hervorragende Auszeichnungen beim Salon Österreichischer Wein ein, sondern bekommt auch vom österreichischen Weinmagazin Falstaff immer hervorragende Bewertungen . Es gibt die typischen Grünen Veltliner in verschiedenen Qualitätsstufen und Lagen, aber auch Riesling, Chardonnay, Sauvignon Blanc und Gelben Muskateller sowie Zweigelt, St. Laurent, Cabernet Sauvignon, Merlot und Pinot Noir. Neuerdings betreiben die Dockners auch eine kleine, aber feine Sektmanufaktur.

 

Weingut Nimmervoll

 

Bereits 1930 bewirtschafteten die Urgroßeltern einen Weingarten am Schafberg, und 1951 begannen die Großeltern mit dem Flaschenweinverkauf. Heute besitzt die vierte Generation Gregor und Claudia Nimmervoll 12,3 ha Weingärten in Engelmannsbrunn. Dort bauen sie Grünen Veltliner, Roten Veltliner, Weißburgunder, Riesling, Traminer und Zweigelt an. Gregor machte seinen ersten Jahrgang in Eigenregie im Jahr 2004 und wurde mit seinem Riesling Weisser Schotter 2015 im Jahr 2016 Salonsieger. Die Weine werden allesamt von Gault Millau, Vinaria, Falstaff und A la Carte, den wichtigsten österreichischen Weinführern, sehr gut bewertet.

 

Beginn 19:00 Uhr



24. Mai 2017, Südafrika

Skaap

  

Thierry Schaap, ein holländischer Banker, erfüllte sich hier oben am Sir Lowry´s Pass einen Lebenstraum und wurde zum Winzer. Die lediglich 4,5 ha Weinberge gehören zur Weinregion Stellenbosch und befinden sich zwischen den Hottentots-Holland Mountains und der False Bay in einer Höhe von etwa 250 m über dem Meer. Angebaut werden Sauvignon Blanc und Shiraz, der Sauvignon Blanc 2015 erhielt die begehrten 5 Sterne in Platter´s South African Wine Guide 2017.

 

Silkbush Mountain Vineyards

 

Dieses Weingut gehört zum Gebiet Breedekloof, und die Weinberge liegen in 400-700m Höhe über dem Meer am Fuß des Sybasbergs (Silkbush Mountain). Auf rund 83 ha werden vorwiegend rote Trauben wie Cabernet Sauvignon, Pinotage, Shiraz, Merlot und Cabernet Franc angebaut, aber auch kleinere Mengen von Viognier, Sauvignon Blanc und Semillion sowie Malbec, Petit Verdot, Pinot Nour, Grenache Noir und Mourvèdre. Anton Roos betreibt das Weingut als Verwalter und Winemaker für eine kalifornische Eignerfamilie.

 

Beginn 19:00 Uhr



28. April 2017, Italien

Giarola - der neue Jahrgang

 

Azienda Agricola Giarola in Palazzolo di Sona

 

Giarola ist ein Familienbetrieb zwischen dem Gardasee und Verona. Auf dem Land der Familie befinden sich seit 1923 Weinberge, und Umberto Giarola begann 1968 mit der Weinbereitung. Auf 30 Hektar werden Trauben angebaut und daraus Bianco di Custoza, Lugana, Bardolino, Valpolicella Ripasso und Amarone sowie einige sehr interessante Cuvees hergestellt.

 

Beginn 19:00 Uhr



18. Februar 2017

Ca di Rajo und Poggio Nicchiaia

Der neue Jahrgang 

 

Ca di Rajo

 

Ca di Rajo ist das Weingut der Familie Cecchetto in San Polo di Piave im Weinbaugebiet Veneto. Sie besitzen 69 Hektar Weinberge, im wesentlichen im Tal der Piave, aber auch im Gebiet von Conegliano, wo die Glera-Trauben für den höchstwertigen Prosecco wachsen.

 

Es gibt hier die internationalen Sorten wie die weißen Sauvignon, Pinot Grigio und Chardonnay sowie die roten Merlot,Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Ca di Rajo ist aber auch berühmt für seinen autochthonen Raboso, und Simone Cecchetto wird der „Raboso-Flüsterer“ genannt, weil der Wein schwierig zu erzeugen ist. Dazu kommen noch die seltenen und gebietstypischen Incrocio-Manzoni-Weine, und Ca di Rajo ist das einzige Weingut in Italien, das den Manzoni Rosa anbaut und als Spumante erzeugt.

 

Poggio Nicchiaia

 

Poggio Nicchiaia ist ein Weingut im Gebiet der Colline Pisane in der Toskana mit 50 Hektar Rebfläche. Eine Gruppe von privaten Besitzern baut hier den Vermentino als gebietstypischen Weißwein an, und natürlich „die“ Toskana-Rebe Sangiovese für einen Chianti DOCG.. Dazu kommen noch die internationalen Reben Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, die bei den beiden angebotenen Cuvées zusammen mit der Sangiovese ausgebaut werden

  

Beginn 19:00 Uhr



28. Januar 2017

 

Südafrikanische Auswahl

 

Eine Auswahl leichter wie gehaltvoller Weine von Strandveld, La Chataigne, Corder, Rosendal und Belfield.

 

Strandveld

 

Strandveld ist das südlichste Weingut Afrikas. Es liegt im Weinbaugebiet Elim und ist etwa 10 km vom Indischen Ozean entfernt. Es gehört mehreren Eigentümern, und in zwei Anbaufeldern – Bloemfontein und Uintjieskuil – stehen insgesamt 69 Hektar unter Reben. Angebaut werden Sauvignon Blanc, Semillon, Pinot Noir und Syrah. Der Kellermeister Conrad Vlok ist für zwei Produktlinien verantwortlich, die „easy drinking“ First-Sighting-Weine und die anspruchsvollen Strandveld-Weine,wobei beide Linien im Platter's Guide hoch dekoriert sind.

 

La Chataigne

 

Das Weingut befindet sich am nordwestlichen Ortsrand von Franschhoek in Nachbarschaft von La Motte. Es gehört seit 1972 der aus Schweden stammenden Familie Parkfelt, und auf gerade mal elf Hektar werden Sauvignon Blanc, Semillon, Chenin Blanc, Merlot und Shiraz angepflanzt, von denen jährlich lediglich ca. 15.000 Flaschen selbst abgefüllt werden. Die Semillon-Trauben kommen von über 70 Jahre alten sog. Buschweinen, und dieser Wein wird im Platter´s 2016 mit 4 Sternen bewertet.

 

Corder Family Vineyards

 

Die Familie Corder hat ein kleines Weingut in Elgin und erzeugt auf 14 ha„cool climate“ Weine: Chardonnay, Sauvignon Blanc, Pinot Noir und Shiraz. Typisch ist die späte Freigabe und Langlebigkeit der Weine.

 

Rosendal

 

Rosendal ist ein Weingut in Robertson mit 18 ha, auf denen Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon, Pinotage, Pinot Noir und Shiraz angebaut werden. Dank seines norwegischen Besitzers ist der Wein Kult in Norwegen und hat viele Privatkunden in Südafrika. Die Weine sind mit sehr guten Bewertungen bei Platter´s und bei der IWSC erfolgreich.

 

Belfield

  

Mike und Mel Kreft betreiben ein winziges Weingut in Elgin mit grade mal 2,5 ha und einer Gesamtproduktion von 12.000 Flaschen ausschließlich Rotwein: Intensiven Shiraz sowie zwei elegante Cuvées mit Schwerpunkt Merlot respektive Cabernet Sauvignon, alles langlebige „cool climate“ Weine.

 

Beginn 19:00 Uhr



12. November 2016: Italien

 

Tenute Scarpa Colombi

 

Das Weingut befindet sich im Palazzo Scarpa-Colombi, der Ende des 17. Jahrhunderts errichtet wurde und als einer der Edelsteine des Oltrepo Pavese bezeichnet wird. Die Familie Colombi betreibt seit Anfang des 20. Jahrhunderts Weinbau, und das Weingut besitzt 36  ha im Weinbaugebiet Oltrepo Pavese sowie 20 ha in Nizza Monferrato im Piemont.

 

Im Oltrepo werden die gebietstypischen Sorten Bonarda, Uva Rara, Barbera, Pinot Nero, Pinot Grigio und Moscato sowie Chardonnay angebaut. Im Piemont konzentriert man sich auf die Barbera-Traube, die in unterschiedlichen Qualitätsstufen ausgebaut wird.

 

Beginn 19:00 Uhr



15. Oktober 2016: Italien

Bariselli 

 

Gabriella Bariselli hat seit 1972 ein kleines Familienweingut mit 12 Hektar Reben. Es liegt in Erbusco, dem Herzen der Franciacorta, die für ihre Schaumweine berühmt ist. Angebaut werden vor allem Chardonnay und Pinot Nero, aber auch etwas Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot. Daraus produziert die Familie Franciacorta Brut, Franciacorta Saten, Franciacorta Rosé, einen herrlich fruchtigen Spumante Rosé sowie roten und weißen Stillwein Franciacorta DOC.

 

 

Giarola

 

Azienda Agricola Giarola in Palazzolo di Sona

 

Giarola ist ein Familienbetrieb zwischen dem Gardasee und Verona. Auf dem Land der Familie befinden sich seit 1923 Weinberge, und Umberto Giarola begann 1968 mit der Weinbereitung. Auf 30 Hektar werden Trauben angebaut und daraus Bianco di Custoza, Lugana, Bardolino, Valpolicella Ripasso und Amarone sowie einige sehr interessante Cuvees hergestellt.

 

Beginn 19:00 Uhr




24. September 2016: Südafrika

Strandveld

 

Strandveld ist das südlichste Weingut Afrikas. Es liegt im Weinbaugebiet Elim und ist etwa 10 km vom Indischen Ozean entfernt. Es gehört mehreren Eigentümern, und in zwei Anbaufeldern – Bloemfontein und Uintjieskuil – stehen insgesamt 69 Hektar unter Reben. Angebaut werden Sauvignon Blanc, Semillon, Pinot Noir und Syrah. Der Kellermeister Conrad Vlok ist für zwei Produktlinien verantwortlich, die „easy drinking“ First-Sighting-Weine und die anspruchsvollen Strandveld-Weine,wobei beide Linien im Platter's Guide hoch dekoriert sind.

 

La Chataigne

 

Das Weingut befindet sich am nordwestlichen Ortsrand von Franschhoek in Nachbarschaft von La Motte. Es gehört seit 1972 der aus Schweden stammenden Familie Parkfelt, und auf gerade mal elf Hektar werden Sauvignon Blanc, Semillon, Chenin Blanc, Merlot und Shiraz angepflanzt, von denen jährlich lediglich ca. 15.000 Flaschen selbst abgefüllt werden. Die Semillon-Trauben kommen von über 70 Jahre alten sog. Buschweinen, und dieser Wein wird im Platter´s 2016 mit 4 Sternen bewertet.

 

Beginn 19:00 Uhr